Startseite Dysphagie-Forum
Home | Forum | Archiv| Geriatrisches Symposium 2004 | Petra Pluschinski
 

Geriatrisches Symposium Geriatrisches Symposium „Ernährung und Schluckstörungen im Alter"
am 18.7.2004 im Alleesaal Bad Schwalbach

Therapeutisches Management von Dysphagien am Otto-Fricke-Krankenhaus
Petra Pluschinski, Klinische Linguistin (BKL) am Otto-Fricke-Krankenhaus, Dysphagie-Team

Orientiert an den Leitlinien Neurogene Dysphagie 2003 der Deutschen Gesellschaft für Neurotraumatologie und Klinische Neurorehabilitation wird das am Otto-Fricke-Krankenhaus etablierte Management dysphagischer Patienten vorgestellt. Es handelt sich dabei um ein streng interdisziplinäres Konzept, an dessen Umsetzung die Expertisen jeder beteiligten Berufgruppe erforderlich ist. Darüber hinaus erfordert das Dysphagie-Management ein 24-Stunden Konzept, d.h. insbesondere die Pflegefachkräften spielen eine zentrale Rolle.
Basierend auf den Erkenntnissen der aktuellen Forschung besteht das dysphagietherapeutische Vorgehen aus drei relevanten Säulen, die Adaptation, die Kompensation und die Rehabilitation. Ihre jeweilige Umsetzung am Otto-Fricke-Krankenhaus wird exemplarisch dargestellt. Dabei wird die interdisziplinäre Vorgehensweise insgesamt sowie die entschiedene Bedeutung einer dynamischen im Tandem Arzt –Therapeut durchgeführten apparativen Diagnostik (FEES und/oder VFSS) betont, auf deren Grundlage eine störungsspezifische evidenzbasierte Therapieplanung erst möglich ist.
Abschließend präsentieren wir ein Fallbeispiel für einen strukturierten rehabilitativen Therapieplan.


Literatur:
Bogaard, H., 2003, Management von Schluckstörungen bei Heimbewohnern – offizielle regierungsamtliche Richtlinie der Niederlande, 3. Karlsbader Dysphagie Forum
Colodny, N. 2002, Interjudge and intrajudge reliabilities in fiberoptic endoscopic evaluation of swallowing (FEES) using the penetration-aspiration scale. A replication study. Dysphagia 17, 308-315
Huckabee, ML, 2003, Timing is everything. Dose dependency issues in dysphagia rehabilitation, 3. Karlsbader Dysphagie Forum
Kuhlemeier, KV et al., 2001, Effect of liquid bolus consistency and delivery method on aspiration and pharyngeal retention in dysphagia patients, Dyspagia 16, 119-122
Langmore SE, 2001a, Edoscopic evaluation and treatment of swallowing disorders, New York
Prosiegel, M. et al., 2002, Schluckstörungen bei neurologischen Patienten: Eine prospektive Studie zu Diagnostik, Störungsmustern, Therapie und Outcome, Nervenarzt, 73; 364-370
Prosiegel, M. et al., 2003, Qualitätskriterien und Standards für die Diagnostik und Therapie von Patienten mit neurologischen Schluckstörungen, Neurol. Rehabil, 9
(3-4) 157-181
Rosenbek, JC, 2003, Swallowing and Quality of life, 3. Karlsbader Dysphagie Forum